Schülerhaushalt in Gemeinde Wandlitz

 

Startschuss für Klosterfelder „Schülerhaushalt“ erfolgt

Am 13. Februar fiel in der Klosterfelder Oberschule der Startschuss für das Pilotprojekt „Schülerhaushalt“. Insgesamt 5.000 Euro stellt die Gemeinde Wandlitz den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung. Wofür das Geld ausgegeben werden soll, entscheiden die Jugendlichen selbst. Die Oberschule Klosterfelde ist die erste Schule in ganz Brandenburg, der ein eigenes Schülerbudget zur Verfügung steht.

Bis zum 28. Februar gilt es, Ideen und Vorschläge zu entwickeln und einzureichen. Ob zum Beispiel eine Chillecke für die Pause, Spinde für die eigenen Sachen oder, oder, oder - alles ist erlaubt. Die einzige Einschränkung: Jeder Vorschlag muss mindestens fünf Unterstützer haben, damit er am Ende zur Abstimmung zugelassen werden kann. So soll frühzeitig sichergestellt werden, dass ein Vorschlag mehrheitsfähig und nicht nur ein individueller Wunsch einer einzelnen Person ist.

Die gewählten Schüler-Koordinatoren, Hanna T., Hanna-Maria Salome J., Maja K., Nils Robin G. und Yasmin H., haben in den nächsten Wochen alle Hände voll zu tun. Sie werben nach der Auftaktveranstaltung bei ihren Mitschülern für die Teilnahme am Projekt, sichten und ordnen anschließend die eingegangenen Vorschläge und stellen sie hier ein. Parallel werden die Vorschläge auch in der Gemeindeverwaltung  hinsichtlich Machbarkeit und Kosten überprüft.

Am 26. März ist es dann soweit: Alle Schülerinnen und Schüler sind aufgerufen, in geheimer Wahl ihren oder ihre Favoriten zu wählen.

Und wie geht es danach weiter? Auch bei der Realisierung des letztendlich ausgewählten Projektes sollen die Schülerinnen und Schüler beteiligt werden – natürlich mit Unterstützung der Gemeinde und der Schulverwaltung.

Schule Aktueller Stand
Oberschule Klosterfelde Ergebnis